Solidarity at Sea sucht…

Kampagnen-Leitung Teilzeit auf Honorarbasis ab sofort

Gegen zehn Crewmitglieder der IUVENTA laufen in Italien Ermittlungen. Es drohen ihnen bis zu 20 Jahre Gefängnis und hohe Geldstrafen – weil sie Leben gerettet haben. Auf ihren Missionen haben die Ehrenamtlichen mehr als 14.000 Menschen in Seenot geholfen, wie es das Seerecht und internationales Recht vorschreiben. Trotzdem droht Hendrik, Pia, Dariush, Sascha, Kathrin, Laura, Miguel, Zoe, Uli, Miguel ein langes Gerichtsverfahren.

Der Schauprozess wird dieses Jahr in Italien zu einer Zeit beginnen, da Innenminister Matteo Salvini weiterhin alle Häfen für Gerettete verschließt, weil Europa sich nicht solidarisch zeigt.
Um den Fall publik zu machen und der Crew den Rücken zu stärken, sucht Solidarity at Sea deshalb zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Campaigner*in, die mit dem Presseteam der Kriminalisierung den Kampf ansagt. Angelegt ist die Kampagne für die IUVENTA10 vorerst auf ein Jahr. Menschenrechtsverteidiger*innen dürfen nicht auf der Anklagebank sitzen. Denn: Seenotrettung ist kein Verbrechen.


Deine Aufgaben:
  • Konzeption und Leitung einer Kampagne gegen die Kriminalisierung von Solidarität
  • Social Media Campaigning und Marketing – Begleitung der Kampagne in den sozialen Medien und Moderation von Inhalten
  • Unterstützung der klassischen Pressearbeit in Italien und Deutschland
  • Mitarbeit bei investigativen Recherchen und redaktionelle Umsetzung von Video- und Textbeiträgen zum Thema
  • Mitarbeit an Pressemitteilungen (DE, EN, IT) und der Organisation von Pressekonferenzen
  • Unterstützung beim Ausbau eines europäischen Solidaritäts-Netzwerks
  • Zusammenarbeit mit dem Advocacy-Team

Dein Profil:
  • Du identifizierst Dich mit den Zielen der zivilen Seenotrettung und bist Up-to-Date mit der Situation Geflüchteter
  • Du hast Lust, Dich in Rechtsgrundlagen von Menschenrechten und Strafverfolgung einzulesen
  • Du hast schon Erfahrung in Kampagnenarbeit,  politischer Arbeit und Fundraising
  • Du liebst es, auf Insta, Twitter, Facebook zu hängen
  • Du bist textsicher im Deutschen und Englischen, und kannst idealerweise auch Italienisch
  • Du hast mindestens Grundkenntnisse in Bild/Video-Bearbeitung
  • Du bist bereit, innerhalb Europas zu reisen
  • Wenn Du liest „sicheres Auftreten“, denkst Du: yeah, das bin ich!
  • Du arbeitest selbständig, bist flexibel, belastbar und hast viel Humor. Wehe du bist nicht witzig.

 


Wir bieten Dir:
  • Ein junges, dynamisches Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Mitgestaltung des Diskurses über die Gesellschaft, in der wir leben wollen
  • Ein Monatsgehalt für 20h / Woche aus unserem Topf für die Kampagne, für das Du uns eine Rechnung schreibst

 

Schicke Deine Bewerbung mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und mindestens einer Arbeitsprobe eines Projekts oder einer Kampagne in einem PDF mit max. 4 MB an press@solidarity-at-sea.org
Ran an die Stifte, Bewerbungsschluss ist der 30. Januar. Die Bewerbungsgespräche mit der Crew finden voraussichtlich am 4. oder 5. Februar in Berlin statt.

Solidarity at Sea sucht